81204

 

Bei mir begann alles mit einer ZÜNDAPP, einer:

 

KS 50 Super Sport      

 

ab 1973 mit Motorschutzbügel,  Gepäckträger und mit 6V Blinkanlage  

 

Zwei  Umbauten:

Kleinkraftrad/Mokick  (1975) und

Einbau KS 100 Motor 8,2 PS /4Gang (1978).

Überführung nach Radevormwald (1985) bis zur Trennung 1993 typisch Zündapp treu und aktiv. 

 

Des weiteren bewegten wir:

 

BENELLI BOBO

Ab 1974 bis ca. ´80, Günter fuhr sie bei uns in gelb  Sie lief sparsam aber dennoch 50 km/h. 

 

BATAVUS PRONTO 25

Bei uns ab 1998 mit verchromten Trittbrettern (lief auch 50)

 

Zündapp KS 100 im Originalzustand.

Gefahren von meinem Taufpaten und "Mopevirusvererber" Friedrich Reinhardt. Das Foto ist vom 27.04.1994.


YAMAHA RD 100

Mein Bruder Günter fuhr das blaue Moped bis die Virago folgte.

 Bildergalerie

 

Unsere "alten" Mopeds


 

Unsere geliebten alten:                                      

 

CB 250 N u. XV 125 Virago


Die Kleine war eine

XV 125 eine kleine VIRAGO .

Der kleine Chopper mit seinem V2 gehörte seit dem Sommer 2007 zu unserem Fuhrpark.
Mit Baujahr 1997 und nur 14.000 km konnten wir sie aus guten Händen, in Viernheim übernehmen.
Vielen Dank hier noch mal an die Familie Breidenbach.

Aufgemerkt:
Drosseln sind Vögel, sie in ein Motorrad einzubauen ist reine Tierquälerei
 

Im Juli 2013 werde ich dann im Bundle verkauft.

Tschüss denn!

 Die CB 250 N:

Sie war alt aber bezahlt

Unser gutes Pferd im war eine: CB 250 N mit 17 PS, Baujahr 1982

Knapp 33 tkm waren (die alte CB (rot), 110.000km (die Silberne), auf dem Tacho.

Heute Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen

Nach fast 20 Jahren ohne große Tour ist sie wieder mit Freude bei den Touren dabei.